• Ihr Warenkorb ist leer.
Wir beraten Sie gerne! T +41 32 633 22 24

Vorteile von Faserpelz beim Arbeiten im Winter

Vorteile von Faserpelz beim Arbeiten im Winter

Viele Berufsgruppen sind täglich verschiedensten Wetterlagen ausgesetzt. Mit der richtigen Kleidung kann jedem Arbeiter geholfen werden, auch unter ungemütlichen Wetterbedingungen sein Bestes zu geben. Seit vielen Jahren werden daher unsere wetterfesten Kleidungsstücke für den Winter mit Faserpelz ausgestattet. 

Was ist Faserpelz?

Bereits in den 1960er-Jahren wurde Faserpelz als Arbeitsbekleidung im rauen Skandinavien eingesetzt. Ob Arbeiter auf den Bohrinseln oder Bauern und Forstwirte – Männer trugen damals dieses Material an kalten und unwirtlichen Tagen. Es dauerte noch bis in die 1980er-Jahre, bis der Faserpelz für jedermann serienreif war. Seither ist er auch unter der Bezeichnung Fleece bekannt.

Der englische Begriff Fleece lässt sich mit Flausch oder Schafspelz übersetzen. Und so kommt dieser Stoff auch sehr flauschig daher. Zur Herstellung von Faserpelz werden Maschen so gestrickt, dass sich Garnschlaufen (Plüschhenkel) bilden. Anschliessend werden diese aufgeschnitten und aufgeraut. Daraus ergibt sich der typische Charakter von Fleece.

Als Grundmaterial kommt bei der Produktion von Fleece synthetische Wolle zum Einsatz. Sie besteht meist aus Polyester. Eher selten werden traditionelle Wolle, Baumwolle oder Hanf verwendet. Mittlerweile ist Faserpelz zu einem umweltfreundlichen Material gereift, denn vielfach werden auch recycelte PET-Flaschen verarbeitet. 

Eigenschaften von Faserpelz

Wenn Sie bereits Textilien aus diesem Material besitzen, schätzen Sie vermutlich nicht nur die angenehme Wärme beim Tragen. Es weist noch weitere positive Eigenschaften auf. Neben einer guten Wärmedämmung schützt diese Kleidung vor normalem Wind und bis zu einem gewissen Punkt auch vor Nässe. Ein kompletter Schutz vor Regen kann allerdings nur in Kombination mit wasserdichten Aussenmaterialien erzielt werden. 

Fleece ist zudem atmungsaktiv. Bei unseren hochwertigen Stoffen wird der Schweiss vom Körper weggeleitet. So kann sich die Feuchtigkeit nicht im Inneren der Kleidung halten. Dadurch bleibt der Körper warm und friert nicht. Die Wärme wird zusätzlich durch die beidseitig aufgeraute und damit vergrösserte Oberfläche des Materials gehalten. Diese Isolierschicht gibt Ihnen bei jeder Witterung ausreichend Schutz vor Kälte.

Das angenehme Tragegefühl von Faserpelz-Kleidung wird weiterhin durch die wunderbare Leichtigkeit des Stoffes unterstützt. Ungeachtet dessen ist der Stoff äusserst widerstandsfähig. Mit Produkten von sehr guter Qualität – wie denen der Rudolf Krenger AG – besitzen Sie auch im rauen Berufsalltag langlebige Kleidung. Zudem passt sich Fleece jeder Bewegung beim Tragen an.

Irgendwann kommen Sie um das Waschen der Textilien nicht herum. Doch auch hier gibt es nur Pluspunkte. Faserpelz-Kleidung wird praktisch über Nacht wieder einsatzbereit. Sie ist pflegeleicht, auch nach dem Waschen formbeständig und trocknet in Windeseile. Lediglich Stoffe, die keine Polyesterfasern enthalten, brauchen zum Trocknen etwas länger.

Als einziger Nachteil kann die elektrostatische Aufladung angesehen werden. Um dieses Phänomen zu beseitigen, können Sie Weichspüler in die Waschmaschine geben. Trocknen Sie Fleece nie im Trockner, um die Aufladung nicht zu verstärken.

Welche verschiedenen Arten von Faserpelz gibt es?

Nachdem der erste Faserpelz noch aus herkömmlicher Wolle bestand, sind diesem Stoff heute kaum noch Grenzen gesetzt. Nicht nur die Materialzusammensetzung unterscheidet sich, sondern auch die Struktur der Innen- und Aussenseite. Es werden unter anderem folgende Arten unterschieden:

  • Microfleece (sehr feiner Fleece)
  • Teddyfleece (besonders lange Schlingen, hochflorig)
  • Wellnessfleece (besonders weich)
  • Strickfleece (nur eine aufgeraute Seite)
  • Waffelfleece (waffelartige Struktur auf der Innenseite)
  • Baumwollfleece (Fleece mit hohem Baumwollanteil)
  • Wollfleece (Fleece mit hohem Wollanteil)
  • Fleece mit Polyester-Mischungen
  • Anti-Pilling-Fleece (kein Verfilzen)
  • Softshell-Fleece (aussen Softshell, innen Fleece)
  • Doubleface-Fleece (zweilagig)
  • Stretch-Fleece (mit Elasthan-Anteil)

Welcher Faserpelz eignet sich besonders für das Arbeiten im Winter?

Welcher Faserpelz eignet sich besonders für das Arbeiten im Winter?

Allein die Übersicht über die verschiedenen Faserpelz-Arten zeigt, wie schwierig der Kauf geeigneter Arbeitskleidung für den Winter sein kann. Deshalb verraten wir Ihnen, welcher Stoff besonders tauglich ist. 

Denken Sie vor der Zusammenstellung Ihrer Kleidung an das bewährte Zwiebelprinzip. Jede Lage schützt Ihren Körper vor der Witterung. Sobald sich die Wetterlage ändert, können Sie sich durch An- oder Ausziehen der obersten Schichten den veränderten Gegebenheiten anpassen.

Funktionswäsche

Selbstverständlich können Sie heutzutage auch Unterwäsche aus Faserpelz kaufen. Dazu eignen sich besonders leichte Materialien wie der Micro- oder Wellnessfleece. Soll der bei anstrengender Arbeit unvermeidbare Schweiss vom Material aufgesaugt werden, so empfiehlt sich eine raue Innenseite (Waffelfleece). Geeignet wäre hierbei auch ein hoher Baumwoll- oder Wollanteil.

Letztendlich hängt die Entscheidung jedoch von Ihrer Vorliebe für die eine oder andere Stoffart ab. Schliesslich soll sich das Gewebe auf Ihrer Haut angenehm anfühlen.

Shirts, Pullover und Unterziehjacken

Als zweite wärmeisolierende Schicht kann der Faserpelz in Form von Langarmshirts, Pullovern oder Strickjacken getragen werden. Je nach Dicke des Materials wärmen diese Kleidungsstücke mehr oder weniger stark. Leichte Shirts bestehen in der Regel aus Microfleece, wohingegen dicke Pullover und Unterziehjacken aus Strick- oder Wollfleece hergestellt werden.

Kleidungsstücke aus Teddyfleece sind oft so dick, dass sie nur als letzte Schicht des Zwiebellooks geeignet sind. Sie sind vor allem in der Übergangszeit bestens geeignet.

Legen Sie Wert auf Kleidung, die auch nach vielen Einsätzen gut aussieht? Dann greifen Sie am besten zu Anti-Pilling-Fleece. Das speziell behandelte Material reibt sich nicht so stark auf wie herkömmlicher Faserpelz und verfilzt dadurch auch deutlich weniger. Dieser Umstand verbessert die Langlebigkeit, denn Verfilzen führt automatisch zu Einbussen bei der Isolation.

Sollen sich die Textilien den Bewegungen Ihres Körpers während verschiedener Arbeiten besonders gut anpassen, ist Stretch-Fleece eine gute Wahl. Durch den erhöhten Elasthan-Anteil machen Shirts und Pullover aus diesem Stoff so ziemlich alles mit.

Outdoor-Jacken und Gilets

Outdoor-Jacken und Gilets

Im Winter können Arbeiten im Freien nur mit robusten und gut wärmenden Jacken ausgeführt werden. Die Auswahl ist mittlerweile riesengross. Zunächst sollten Sie sich zwischen einer kompakten Jacke oder einer Funktionsjacke 2-in-1 bzw. 3-in-1 entscheiden. Das Gleiche gilt für Gilets.

2-in-1 bedeutet schlichtweg, dass zwei Jacken zu einem Jackensystem zusammengefügt werden. Die äussere Jacke besteht meist aus einer wasser- und windabweisenden Schicht. Für die Innenjacke kommen Thermomaterialien wie Faserpelz zum Einsatz. Sie sorgen für angenehme Wärme. Können sowohl die Aussenjacke als auch die Innenjacke separat getragen werden, spricht man von einer 3-in-1-Jacke.

Für die Innenjacke oder das Innere des Gilets werden beispielsweise Microfleece, Wellnessfleece oder Strickfleece verwendet. Auch bei einer kompakten Jacke oder einem kompakten Gilet besteht das Futter häufig aus Faserpelz.

Für etwas wärmere Tage, die auch im Winter durchaus möglich sind, können Sie auf reine Faserpelz-Jacken zurückgreifen. Am wärmstens sind hier Teddyfleece, Double-Facefleece sowie Strickfleece – gern auch mit einem hohen Wollanteil. Doubleface-Fleece zeichnet sich durch zwei Lagen aus, sodass die Stoffoberfläche sehr gross ist. Diese Luftschicht sorgt für mehr Isolation.

Zu guter Letzt gibt es auch Softshell-Fleece, der eine Kombination aus Softshell und Fleece darstellt. Softshell ist für seine Atmungsaktivität sowie guten Schutz vor Wind und Regen bekannt. Jacken aus diesem Material können jedoch eine Winterjacke nicht ersetzen, da sie wesentlich dünner sind.

Accessoires

Accessoires

Um bei eisigen Aussentemperaturen oder stürmenden Böen gut ausgerüstet zu sein, kommen neben der Kleidung verschiedene Zubehörteile infrage. Sowohl Mützen und Handschuhe als auch Halswärmer oder Schals werden aus Faserpelz gefertigt. Nicht immer bildet dieser Stoff das einzige Material der Accessoires. Häufig kommen auch hier Kombinationen vor, beispielsweise eine Strickmütze, die mit Fleece gefüttert wurde.

Im Fussbereich wird Faserpelz zum Teil als Isolierschicht in Arbeitsschuhen oder als Einlegesohle verwendet. 

Kombinieren Sie Faserpelz mit Ihrer Arbeitsschutzkleidung!

Kombinieren Sie Faserpelz mit Ihrer Arbeitsschutzkleidung!

Nachdem Sie sich ein Bild von den verschiedenen Kleidungsstücken aus wärmendem Faserpelz machen konnten, ist die Kleidungswahl vermutlich schon getroffen. Denn Sie wissen schliesslich am besten, welche Oberbekleidung es sein darf. Viele Berufsgruppen müssen neben praktischer Kleidung vor allem Arbeitsschutzkleidung tragen.

Das Angebot der Rudolf Krenger AG ist umfassend und bietet zu den Textilien aus Fleece auch die entsprechende Arbeitsbekleidung. Das gilt beispielsweise für die Bereiche Signalbekleidung und Forstbekleidung. Unter die verschiedenen Jacken und Hosen passen viele wärmende Kleidungsstücke aus Faserpelz.

Vorteile von Faserpelz beim Arbeiten im Winter

Vorteile von Faserpelz beim Arbeiten im Winter

Wie bereits erwähnt, bietet Faserpelz einige Vorzüge. Auf diese soll nun noch einmal speziell eingegangen werden.

Trocken und warm bei Wind und Wetter

Das Arbeiten in der Natur geschieht unter dem Einfluss sich stetig ändernden Witterungsbedingungen. Mal beginnt der Tag in eisiger Kälte, und sobald die Sonne herauskommt, wird die Luft fühlbar wärmer. Bei kräftezehrenden Arbeiten kann dies schnell zum Schwitzen führen. Ein anderes Mal regnet es unaufhörlich, oder die Windgeschwindigkeiten sind sehr hoch.

Für all diese extremen Wetterlagen im Winter kann man sich gut rüsten. Wir empfehlen Ihnen deshalb, Ihre Arbeitskleidung nach dem aktuellen Wetterbericht auszuwählen.

Für Minusgrade oder Temperaturen um den Gefrierpunkt eignet sich der schon erwähnte Zwiebellook. Verschiedene Faserpelz-Lagen lassen eine gute Wärmeisolation entstehen. Nehmen Sie dazu beispielsweise einen Pullover aus Fleece und eine kompakte Jacke mit einem Polyesterfleece auf der Innenseite. Wird es Ihnen dann zu warm, können Sie die Jacke ablegen.

Vor allem in zugigen Lagen und bei windigem Wetter werden Sie die windabweisende Eigenschaft von Fleece schätzen lernen. Die Luft fängt sich in den aufgerauten Garnschlingen und dringt somit nicht in die nächste Kleidungsschicht. Dadurch bleibt die Temperatur der Haut stabil, und Sie bleiben in Ihrer Winterkleidung warm. 

Der Stoff ist zudem einigermassen wasserabweisend. Sollten regnerische Tage angesagt sein, ziehen Sie einfach Regenjacke und Regenhose über die Fleece-Kleidung. 

Fit für alle Arbeitslagen

Neben der Wärmedämmung hat Faserpelz-Kleidung weitere Vorteile. Durch die Verarbeitung des Materials können unterschiedliche Kleidungsstücke hergestellt werden, die sich wunderbar kombinieren lassen. Denken Sie nur an dünne Funktionswäsche oder dicke Fleece-Jacken. Es ist weiterhin möglich, Arbeitsschutzkleidung über Kleidungsstücken aus Fleece zu tragen. Die Beweglichkeit, die verschiedene Arbeiten erfordern, wird dabei nicht eingeschränkt.

Das Material ist weiterhin atmungsaktiv und trocknet durch seine Struktur besonders schnell. Dadurch kann einerseits entstandene Feuchtigkeit quasi aufgesaugt werden, damit Sie nicht frieren. Andererseits macht sich dieser Vorteil auch beim Waschen bemerkbar. Fleece trocknet so schnell, dass Sie abends das Kleidungsstück waschen und morgens wieder anziehen können. Demzufolge sparen Sie sich zudem die Anschaffung von vielen Kleidungsstücken.

Daneben ist Faserpelz so robust, dass er jeden Einsatz im Freien mitmacht. Sollten doch einmal gröbere Verschmutzungen an der Kleidung sein, so kann der pflegeleichte Fleece auch beim Waschen punkten. 

Vorteile auf einen Blick

Dies sind die Vorzüge von Faserpelz in einer übersichtlichen Zusammenfassung:

  • wärmend
  • wasserabweisend
  • windabweisend
  • formbeständig
  • trocknet sehr schnell
  • pflegeleicht
  • robust, widerstandsfähig
  • langlebig
  • umweltschonend (durch Verwendung von recycelten PET-Flaschen)

Wir sind Ihr Spezialist für alltagstaugliche und wetterfeste Berufskleidung

Die Rudolf Krenger AG ist seit vielen Jahrzehnten Spezialist für Berufs- und Freizeitkleidung. Dabei legen wir grössten Wert auf Funktionalität und Alltagstauglichkeit. Sollten Sie Fragen zu unseren Kleidungsstücken mit Faserpelz haben, kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gern bei der Wahl der passenden Kleidung für jede Wetterlage.

Envie d'être dans chatroulette adulte avec des connaissances intéressantes? Alors c'est définitivement pour vous. Bonne soirée!
Copyright Tradino 2014. Tradino Theme by Tradino.